Eislaufen

AUSREDEN

  • Ich habe keine Schlittschuhe.
  • Im Eisstadion ist es zu kalt und auf der Eisschnellbahn zieht es.
  • Ich bin nie auf den Schlittschuhen gestanden.
  • Das ist für mich zu großes Sturzrisiko.
  • Ich bin doch kein Kind.

WAHRHEIT

  • Eislaufen ist eine hervorragende Ausdauersportart für den Winter.
  • Eislaufen ist eine Sportart für die ganze Familie.
  • Beim Schlittschuhlaufen spielt das Alter keine Rolle.
  • Schlittschuhe kannst du dir auch Ausleihen. Das ist eine schöne preiswerte Alternative.
  • Eislaufen heißt: Kondition, Beweglichkeit, Wendigkeit.
  • Eislaufen macht Spaß.
  • Schlittschuhlaufen schont die Gelenke.
  • Beim Eislaufen übst du das Gleichgewichtssinn und die Reaktionsfähigkeit.
  • Schlittschuhlaufen ist schnell erlernbar.
  • Während einer Stunde des Eislaufen-Rundendrehens verbrennst du etwa 400 Kalorien.
  • Je weniger Eisläufer auf dem Eis, desto geringer das Sturzrisiko.
  • Um die Stürze abzufedern, ziehe dir beim Schlittschuhlaufen Knie- und Ellenbogenschütze an. Die Handschuhe und die Winterjacke auch nicht verkehrt. Du bleibst in der Wärme und bist geschützt, wenn du auf die Eisfläche hinfällst.
  • Durch Eislaufen verbesserst du koordinativen Fähigkeiten.
  • Beim Eisslaufen  konzentrierst du dich auf die hochkomplexen Bewegungsabläufe.
  • Durch Schlittschuhlaufen stärkst du die Beinmuskulatur.
  • Eislaufen trägt zu einer Verbesserung der Becken-Hüftmuskulatur, Bach- und Rückenmuskulatur.
  • Schon bei mäßigem Eislaufen-Tempo bringst du den Kreislauf in Schwung.
  • Beim Schlittschuhlaufen stärkst du das Herz und regulierst das Körpergewicht.
  • Durch die gleitenden und fließenden Bewegungen beanspruchst du beim Eislaufen Bandscheiben und Gelenke nur minimal.
  • Die Belastung ist mit dem Inline-Skaten vergleichbar.
  • Du musst nicht nur beim Eislaufen bleiben. Eishockey oder Pirouetten-Drehen ist auch sehr spannend.

ACTION

  1. Ab mit dir auf die Eisfläche. 🙂
  2. Es wird dir schnell warm. Das kann sich aber varriieren. Achte an das „Zwiebelsystem“. Mehrere Schichten sind besser als ein dicker Pullover.
  3. Ziehe dir dicke Baumwollsocken. Dank den Baumwollsocken füllen sich deine Schlittschuhe geschmeidig an und die Baumwolle lässt deine Füße atmen.
  4. Kaufe dir oder leihe dir eine Schlittschuhe mit gutem Halt aus.
  5. Du musst die Schlittschuhe richtig und fest binden.
  6. Die ersten Schritten mögen mühsam sein? Das ist völlig in Ordnung. Übung macht Meister.
  7. Bleib in der Nähe der Seitenränder der Eisbahn. Wenn du das Gefühl hast zu fallen, halte dich fest. 🙂
  8. Es ist nicht peinlich . Wie denkst du dass die anderen angefangen haben?
  9. Halte deine Knie gebeugt um deine Gleichgewicht zu stabilisieren.
  10. Mache erst mal kleine marschierende Schritte.
  11. Bleib immer ruhig.
  12. Wenn du das Gefühl hast, hinzurutschen, versuche es auszubalancieren und wenn das nicht hilft, dann falle nach vorne hin. 🙂
  13. Super, dein erstes Hinfallen ist hinter dir. 🙂
  14. Denk jetzt mehr an die stabile Haltung.
  15. Schaue in die Richtung, in die du läufst und nicht auf deine Füße.
  16. Je längerer Schritt, desto mehr verbesserst du dein Gleichgewicht.
  17. Bring beim Bremsen das Gewicht auf deinen dominanten Fuß.
  18. Denk nicht an das Hinfallen sonst fällst du wieder hin. 🙂
  19. Sei stolz auf dich.  Jeder Schritt ist ein Fortschrift.
  20. Mach eine Pause und trinke einen heißen Tee oder Glühwein. 🙂
  21. Eislaufen ist einfach crazy und chillig. 🙂

Šárka geht sehr gerne auf die Eisfläche. Als sie klein war, hat sie jeden Winter auf dem Teich in Zderadice Eishockey gespielt. Sie denkt immer daran, dass sie nicht hinfallen soll  und bis jetzt hat dieser Plan immer geklappt. Einmal nicht. Da hat sie sich beim Schlittschuhlaufen Arm gebrochen. Mit dem Gips ist sie im Tor als Torwart gestanden. Es gibt halt immer Kompromisse. 🙂 Wenn die Freundin zum Eislaufen mitkommt, versucht Šárka mit beiden Füßen gleichzeitig auf die Eisfläche zu springen. Bis jetzt hat es noch nie geklappt. Immer aufs Po hingesetzt. Vielleicht klappt es zum Nächsten Mal. 🙂

https://www.eissportzentrum-chemnitz.de/

https://www.lipnolakeresort.de/eigene-eislaufbahn