Ältester Wanderweg in Tschechien: Svatojánské proudy/Svatojaner Strömung an dem Vltava/Moldau-Maänder

Anfahrt : Dorf Třebsín (Gemeinde Krňany), früher als Třebšín oder auch als Tržepschin genannt, befindet sich 35 Km von Prag. In Třebsín wohnt 140 Einwohner! Stell es dir vor: du sitzst am Lagerfeuer, spielst Gitarre und singst einen alten Wandersong:

„Tam kde zem duní
kopyty stád,
znám plno vůní,
co dejchám je tak rád,
čpí tam pot koní
a voní tymián,
kouř obzor cloní
jak dolinou je hnán.
Rád žiju na ní,
tý pláni zelený.“

Parken: In Třebsín ist parken problemlos. Du kannst das Auto gleich neben dem ersten Restaurant stehen lassen oder biege rechts ab und parke in der Nähe von der Schiff-Reparaturwerkstatt. Das Floβ voll mit Salz fährt Richtung Österreich. Daneben flieβen Flöβe mit Holz und Steinen. Die Leute beten um den Segen und fahren Richtung Svatojánské proudy/Svatojaner Strömung. Wir sind zurück in der Zeit letzten Jahrhundert. Und heute? Heute gibt es keine Flöβer. Heute gibt es Slapská přehrady/Slapská Staussee, die die Svatojanské proudy/Svatojaner Strömung elegant begraben hat. Die Umgebung ist mit echten Charakter geblieben! Glaubst du nicht? Wandere mit! Start: Folge die grüne Markierung. Laufe von dem Restaurant nach unten vorbei Schiff-Reparaturwerkstatt, die Treppen runter, vorbei der Statue sv. Jan Nepomucký, Blick zu der Slapská přehrada/Slapská Stausee und dann los auf den Wanderweg Svatojánské proudy/Svatojaner Strömung. Lehrpfad Svatojánské proudy/Svatojaner Strömung mit 15 Natur-Themen führt von Třebsín bis zu Štěchovice. Der älteste Wanderweg in Tschechien mit der ältesten Markierung und mit den bizzarsten Aussichten! Der Wanderweg Svatojánské proudy/Svatojaner Strömung führt durch den Vltava/Moldau-Mäander. Zurück in die Vergangenheit! Zurück in die Natur! Zurück in die Harmonie-Stimmung! Die Vltava/Moldau-Silhouette silbert sich wie ein Silberring! Sie hat eine Gesellschaft: die nostalgischen Wochenendhäuser, die an beiden Ufern „gewachsen“ sind wie die Pilze im Wald! Interieur mit Holz-Geschmack!  Trockenklos  in 21. Jahrhundert! Das ist die uralte Realität!Wander-Siedlungen! Seltene gelbe Taubnessel! Echsen! Eichhörchen! Du kannst dich nicht verlieren! Immer den Weg folgen. Höre auf den Fluss. Genieβe die Natur! Genieβe die Zeit! Genieβe das Ort! Die ehemalige Siedlung Ztracenka/Verlorene Hoffnung liegt am Vltava/Moldau-Wasserboden. Die Wanderleute haben nicht aufgegeben und bauten eine neue Siedlung! Eine neue Ztracenka/Verlorene Hoffnung. Voller Achtung! BUM! Vor dir öffnet sich diese wie aus einem Film. Die Wander-Siedlung Ztracenka/Verlorene Hoffnung erinnert an die Vergangenheit mit Stolz, deswegen auch Mravenčí skála/Ameise-Felsen mit Erinnerung an die ehemalige Siedlung. Bitte nicht betretten. Der Lehrpfad Svatojánské proudy/Svatojaner Strömung dreht sich weiter rum die Vltava/Moldau. Tanze mit! Je näher zu Štěchovice, desto mehr Felsen, Steinen und Schatten! 🙂 Juchů! Felsen-Tunnel! Die Strecke ist für die Wanderleute (auch gerne mit Kindern) geeignet. Das Fahrrad ist keine gute Lösung.Vergiss mal nicht Wasser und ein kleines Snack in den Rucksack einzupacken! Unterwegs gibt es nur ein einziges Imbiss und zwar in der SiedlungZtracenka/Verlorene Hoffnung mit Öffnungszeiten, die abhängigt von dem Season und Wetterbedingungen sind.Geschafft! Štěchovická přehrada/Stiechowitzer Stausee! Durchschnittlicher Zufluss beträgt 85,25mᶟ/s. Beim Hochwasser in dem Jahr 2002 stieg der Zufluss auf 3 150mᶟ/s auf.Ziel: Gemeinde Štěchovice/Stiechowitze, mit einer Brücke, die die Vltava/Moldau-Ufer verbindet. In Štěchovice/Stiechowitze steht eine Jugendstill-Kirche „Kostel sv. Jana Nepomuckého“ mit einem kleinem „Bodenschatz“: stiechowitzer stonehenge! Eine Rarität! Der Lehrpfad Svatojánské proudy/Svatojaner Strömung von Třebsín nach Štěchovice/Stiechowitz ist 8,5 Km lang. Dauer: cca. 3-4 Stunden. In Štěchovice/Stiechowitz gibt es Restaurants mit böhmischen Delikatessen und hausgemachten Pizzas. Und wie zurück? Du kannst wieder die Strecke zurücklaufen oder mit dem Buss oder sogar mit dem Dampfschiff zurückfahren! Die Abfahrt von Štěchovice/Stiechowitz nach Třebsín ist um 11:15 Uhr. Nicht verpassen! Sorry, ich muss los! Das Dampfschiff hupt!

Mehr über Wandern findest du hier.

Warst du schon in Loket/Ellbogen? Karlsbader glänzendes Sternchen!

 

 

 

 

 

 

Eine Antwort auf „Ältester Wanderweg in Tschechien: Svatojánské proudy/Svatojaner Strömung an dem Vltava/Moldau-Maänder“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.